Institut für Schädlingskunde

 

 

Dienstleistungen des Instituts für Schädlingskunde

 

Seminarkalender 2017

 

Datum
Seminar
9.1.2017
11.1.2017
13.1.2017
16.1.2017
18.1.2017
20.1.2017
23.1.2017
25.1.2017
3.2.2017
6.2.2017
8.2.2017
10.2.2017
13. & 14.2.2017
17.2.2017
20.2.2017
24.& 25.4.2017
28.4.2017
3.5.2017
4.5.2017
5.5.2017
8.5.2017
9.5.2017
10.5.2017
11.5.2017
12.5.2017
15.5.2017
16.5.2017
17.5.2017
18.& 19.5.2017
22.5.2017
23.5.2017
23. & 24.10.2017

 

Unsere Angebotspalette umfasst verschiedene Dienstleistungen im Bereich der Schädlingsbekämpfung wie:

Schädlingsbestimmung (unentbehrliche Grundlage für eine erfolgreiche Schädlingsbekämpfung)

Tests von Bioziden und anderen Präparaten zur Schädlingsbekämpfung

Schulungen für Schädlingsbekämpfer, Behördenvertreter und Mitarbeiter der Lebensmittel-Industrie

Seminar Umsiedeln von Wespen und Hornissen

Seminar Schädlingsmanagement - Schädlingsprophylaxe und Schädlingsbekämpfung in Unternehmen

Seminar Ameisenbestimmung - Bestimmung, Lebensweise und Bekämpfung von Ameisen

Seminar Die 60 wichtigsten Schädlingsarten - Aussehen, Lebensweise und Bekämpfung

Seminar Schädlingsbestimmung - lernen Sie Schädlinge anhand leicht erkennbarer Merkmale zu bestimmen

Seminar Eichenprozessionsspinner - Lebensweise, Schadpotenzial & Bekämpfung

Seminar Einsatzmöglichkeiten von Pheromonen und amorphem Silikatstaub in der Schädlingsbekämpfung

Seminar Giftfreie Schädlingsbekämpfung - Alternativen zum Einsatz chemischer Biozide

Seminar Einsatz von Nützlingen in der Schädlingsbekämpfung sowie im Vorratsschutz

Seminar Materialschädlinge - lernen Sie die wichtigsten Materialschädlinge kennen

Seminar Gesundheitsschädlinge - lernen Sie die wichtigsten Gesundheitsschädlinge kennen

Seminar Vorratsschädlinge - lernen Sie die wichtigsten Vorratsschädlinge kennen

Seminar Biologischer Pflanzenschutz - Pflanzenschutz ohne den Einsatz klassischer Pflanzenschutzmittel

Seminar Sachgerechtes Entfernen von Taubenkot nach BGI 892

Seminar Schädlinge in Hotels und Wohnheimen - Bettwanzen, Kakerlaken, Pharaoameisen & Co.

Seminar Grundlagen der Schädlingsbekämpfung für Bürofachkräfte von Schädlingsbekämpfungsbetrieben nach DIN EN 16636:2015-05

Seminar Arbeitsschutz in der Schädlingsbekämpfung

Seminar Schädlingsbekämpfung und Artenschutz

Beratungstätigkeiten für Schädlingsbekämpfer und andere (z. B. Mitarbeiter der Lebensmittel-Industrie)

Durchführung von Gutachten für Rechtsanwälte, Schädlingsbekämpfer und Privatkunden

Beratungstätigkeiten für Firmengründer im Bereich der Schädlingsbekämpfung

Erstellung von Internetseiten für Schädlingsbekämpfer und andere Betriebe (z. B. Unternehmen im Bereich Holzschutz oder Gebäudereinigung)

Evaluierung - wie gut ist Ihr Schädlingsbekämpfer?

Bundesweite Vermittlung qualifizierter Schädlingsbekämpfungsbetriebe

 

Zu unseren Kunden gehören global aufgestellte Lebensmittelfirmen ebenso wie mittelständische Unternehmen, die mit Herstellung und Vertrieb von Produkten zur Schädlingsbekämpfung zu tun haben, Schädlingsbekämpfer, Behörden aber auch Privatkunden, die in ihrem Haushalt Probleme mit Schädlingen haben.

Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen rund um die Schädlingsbekämpfung an uns. Die Kombination aus qualifizierter wissenschaftlicher Ausbildung und langjähriger praktischer Arbeit auf dem Gebiet der Schädlingsbekämpfung zeichnet uns aus.

 

Kontakt

Dr. Martin Felke - Institut für Schädlingskunde
Fritz-Erler-Straße 5a, 64354 Reinheim
Telefon: 06162-720 9797
Mobil: 0152-5388 8471
E-Mail: m.felke@schaedlingskunde.de
www.schaedlingskunde.de

 

Lesenswerte Originalartikel rund um die Schädlingsbekämpfung

 

1. Umsiedeln von Wespen- und Hornissenvölkern

2. Tierschutzgerechter Lebendfang von Maulwürfen

3. Die Vogelgrippe - Hintergrundinformationen und Gefährdungspotenzial

4. Der Haussperling als potenzieller Gesundheitsschädling

5. Bekämpfung einer im Fußboden angesiedelten Kolonie der Braunen Wegameise (Lasius brunneus)

6. Wespen - Informationen zu Aussehen, Lebensweise und Bekämpfungsmöglichkeiten

7. Die Schwarzkopfameise (Tapinoma melanocephalum) - ein für Deutschland neuer Hygieneschädling

8. Der Siebenschläfer - Informationen zu rechtlichem Status, Biologie und Bekämpfungsmöglichkeiten

9. Bekämpfung von Wanderratten (Rattus norvegicus) - ein Praxisbeispiel

10. Speckkäfer – Lebensweise und Bekämpfungsmöglichkeiten

11. Der Waschbär - Informationen zu Biologie und Bekämpfungsmöglichkeiten

12. Gesundheitsrisiko durch verwilderte Haustauben

13. Straßentauben als Überträger von Krankheiten

14. Straßentauben als Überträger von Zecken, Milben und Insekten

15. Sachgemäßer Umgang mit Tauben und Taubenkot

16. Taubenabwehr - Maßnahmen um Tauben abzuwehren und zu vergrämen

17. Die Stadttaube und das Recht

18. Lebensweise und Bekämpfung wichtiger Vorratsschädlinge

19. Der Eichenprozessionsspinner - ein gefährlicher Gesundheitsschädling und Pflanzenschädling

20. Bekämpfung der Kippleibameise (Crematogaster scutellaris) mit verschiedenen Fraßködern

21. Das Weißgraue Flechtenbärchen – ein neuer Schädling im urbanen Bereich?

22. Dolichoderus quadripunctatus - eine seltene Ameisenart als Holzschädling

23. Brotkäfer - Aussehen, Nahrungsspektrum und Bekämpfung

24. Wiederkehrendes Phänomen - Wurmfliegen überwintern im Haus

25. Der Pinselfüßer (Polyxenus lagurus)

26. Insekten die im Haus überwintern

27. Kein Holzschädling - die Gemeine Bodenwanze (Rhyparochromus vulgaris)

 

 


 

Steckbriefe wichtiger Schädlinge