Institut für Schädlingskunde

 

 

Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus)

 

Hier erfahren Sie alles über Erkennen, Vorkommen, Lebensweise, Schadwirkung und Bekämpfung von Lasius fuliginosus (Glänzendschwarze Holzameise).

 

Wissenschaftlicher Artname der Glänzendschwarzen Holzameise: Lasius fuliginosus (LATREILLE, 1789)

 

Glänzendschwarze Holzameise - Erkennen

Wie der Name schon andeutet, weist die Glänzendschwarze Holzameise eine gleichmäßig schwarze, glänzende Färbung auf. Die Arbeiterinnen von Lasius fuliginosus werden etwas größer als die Arbeiterinnen der nahe verwandten Schwarzgrauen Wegameise (Lasius niger) und erreichen eine Länge von ca. fünf Millimeter.

 

Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus)

Abb. 1: Arbeiterin der Glänzendschwarzen Holzameise (Lasius fuliginosus)

Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus)

Abb. 2: Die Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus) ist ein ernstzunehmender Materialschädling

Braune Wegameise (Lasius brunneus)

Abb. 3: Die Braune Wegameise (Lasius brunneus) verursacht ähnliche Schäden wie die Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus)

 

 

Glänzendschwarze Holzameise - Vorkommen und Lebensweise

Die Glänzendschwarze Holzameise ist in ganz Deutschland verbreitet und besiedelt im Freiland Gehölzstandorte jeder Art. Hier legen die Arbeiterinnen von Lasius fuliginosus sowohl in Hohlräumen in der Stammbasis, als auch im Wurzelwerk aus einer Mischung von zerkautem Holz und Honigtau umfangreiche Kartonnester an. Auf diesem Substrat siedelt sich dann der Pilz Cladosporium myrmecophilum an, der dem Gebilde mit seinen Hyphen zusätzliche Festigkeit verleiht. Im Haus legt Lasius fuliginosus ihre Nester in gemauerten Hohlräumen oder zwischen Gebälk an. Die Kolonien der Glänzendschwarzen Holzameise enthalten häufig mehrere Königinnen und bestehen oft aus zahlreichen, miteinander in Verbindung stehenden Teilnestern. Eine einzige Kolonie von Lasius fuliginosus kann bis zu zwei Millionen Arbeiterinnen umfassen. Glänzendschwarze Holzameisen ernähren sich vorwiegend von Honigtau, zeitweilig werden aber auch Insekten und andere Gliedertiere erbeutet. Die Geschlechtstiere von Lasius fuliginosus schwärmen in der Zeit von Juni bis September nachmittags bis in die ersten Nachtstunden.

 

Glänzendschwarze Holzameise - Schadwirkung

Bei einem Befall mit der Glänzendschwarzen Holzameise besteht dringender Handlungsbedarf, da speziell die sehr großen Völker dieser Ameisenart schwerwiegende Schäden an der Bausubstanz verursachen können. Wie andere Holzzerstörende Ameisenarten auch, gehört die Glänzendschwarze Holzameise zu den Materialschädlingen.

 

Lesen Sie auch unser Praxisbeispiel - Bekämpfung einer im Fußboden angesiedelten Kolonie der Braunen Wegameise (Lasius brunneus)

 

Glänzendschwarze Holzameise - Bekämpfung

Die Bekämpfung von Kolonien der Glänzendschwarzen Holzameise, die sich im Haus angesiedelt haben bereitet meist erhebliche Probleme. Außerhalb des Nestes trifft man in der Regel nur die Arbeiterinnen an. Die ausschließliche Bekämpfung dieser Außendiensttiere macht allerdings wenig Sinn, da der Verlust von vergleichsweise wenigen Individuen rasch ausgeglichen werden kann. Das eigentliche Ziel von Bekämpfungsaktionen muss daher sein die Arbeiterinnen zusammen mit der Königin bzw. den Königinnen zu beseitigen, da nur dann die gesamte Kolonie der Glänzendschwarzen Holzameise aussterben wird. Meist halten sich die Königinnen in den am besten geschützten - und damit auch unzugänglichsten Teilen des Nestes auf. Dies erschwert eine Bekämpfung mit Kontaktinsektiziden. Auch eine Bekämpfung mit Fraßködern allein bringt oftmals nicht den gewünschten Erfolg, da speziell die Arbeiterinnen der Glänzendschwarzen Holzameise meist mehrere Futterquellen nutzen und so nur ein Teil der Tiere vergiftetes Futter aufnimmt.

Bei der Bekämpfung der Glänzendschwarzen Holzameise können folgende allgemeine Empfehlungen gegeben werden:

 

Weitere Informationen zu Erkennen, Vorkommen, Lebensweise, Schadwirkung und Bekämpfung von Lasius fuliginosus (Glänzendschwarze Holzameise).

 

Ähnliche Schädlingsarten

Braune Wegameise (Lasius brunneus)

Grauschwarze Sklavenameise (Formica fusca)

Holzzerstörende Ameisenarten

Kerblippige Roßameise (Camponotus fallax)

Kippleibameise (Crematogaster scutellaris)

Little yellow ant (Plagiolepis alluaudi)

Pharaoameise (Monomorium pharaonis)

Rasenameise (Tetramorium caespitum)

Roßameise (Camponotus ligniperda)

Schwarzgraue Wegameise (Lasius niger)

Schwarzkopfameise (Tapinoma melanocephalum)

Vierpunktameise (Dolichoderus quadripunctatus)

Weißfußameise (Technomyrmex albipes)

Wohlriechende Hausameise (Tapinoma sessile)

Zweifarbige Wegameise (Lasius emarginatus)

 

 

Steckbriefe weiterer Schädlingsarten